Geschichte des Vereins


Am 10. März 1943 wurde der Fischereiverein Waiblingen e.V. gegründet. Der Auslöser für die Neugründung war die Neuverpachtung der Rems durch den Gemeinderat der Stadt Waiblingen. Mit 15 Mitgliedern hat man begonnen, mittlerweile sind es über 200 Mitglieder, darunter 15 Jugendliche.

Alfred Eppler war der erste Vereinschef bis 1956, ihm folgten Eugen Schweizer, Walter Kirch, Wolfgang Esenwein, Josef Schäffer, Fritz Blatt, Udo Spichtinger und aktuell Manfred Weller.

 

Der Verein engagiert sich durch seine diversen Aktivitäten wie Arbeitsdienste und Fischbesatz an der Rems und in Bayern, für die Pflege der Natur und die Hege der Gewässer.

Gleichzeitig fördert er durch Vereinsfeste (Forellen-Anfischen, Königsfischen, Jubiläumsfeier) und Jugendarbeiten (Zeltlager, Sommerferienprogramm, Bestandskontrollen, Forelleneier Besatz) das Zusammenkommen von gleichgesinnten Hobbyanglern und Naturliebhabern.