Der Fischereiverein Waiblingen e.V.

Am 10. März 1943 wurde der Fischereiverein Waiblingen e.V. gegründet. Der Auslöser für die Neugründung war die Neuverpachtung der Rems durch den Gemeinderat der Stadt Waiblingen. Mit 15 Mitgliedern hat man begonnen, 2010 sind es um die 280, darunter 10 Frauen (zu wenig) und über 25 Jugendliche. Alfred Eppler war der erste Vereinschef bis 1956, ihm folgten Eugen Schweizer, Walter Kirch, Wolfgang Edenwein, Josef Schäffer, Fritz Blatt und Udo Spichtinger. 

 

Die Gewässer

Unser Hausgewässer ist die Rems mit einer Wasserfläche von rund 12 ha, die sich über eine Länge von ca. 7 km erstreckt. Des Weiteren hat der Fischereiverein noch Pachtgewässer in Form von Baggerseen in Bayern, Landkreis Dillingen, mit einer Wasserfläche von ca. 12 Hektar, zu erreichen von Waiblingen aus nach ca. zwei Stunden Fahrzeit. Die Arbeitsdienste der Vereinsmitglieder sind klar definiert. An der Rems sind Remsputzete, Biotoppflege sowie Sonderpflegemaßnahmen Hauptbestandteil des Arbeitsdienstes. In Bayern bestimmen Gehölzpflege, Entkrauten und Mäharbeiten den größten Teil des Arbeitsdienstes.

 

Die Versammlung

Der Fischereiverein Waiblingen e.V. hält jedes Jahr Ende November seine Jahreshauptversammlung ab, bei der die Mitglieder über einen Vorschlag der Vorstandschaft satzungsgemäß über Mitgliedsbeiträge und Gebühren des kommenden Vereinsjahres demokratisch abstimmen. Zur Jahreshauptversammlung 2002 wurde von den Mitgliedern eine neue Satzung sowie Gewässerordnung des Fischereivereins angenommen. Die seitherige Satzung und Gewässerordnung war überaltert und entsprach nicht mehr den tatsächlichen Gegebenheiten. Sie musste allerdings 2008 nochmals den zwischenzeitlich neuen steuerrechtlichen Vorschriften angepasst werden.

 

hier gehts zum LFVBW:

Sponsoren